Kurzfilmretrospektive & Masterclass mit Iván Sáinz-Pardo

Sa. 04.05. / 20:45 / Filmgalerie, OmdtU

Nach seiner Ausbildung zum Kameramann in Valladolid und dem Studium der Germanistik absolvierte Iván Sáinz-Pardo den Studiengang Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Seine Filme als Regisseur haben bereits mehr als 400 Preise auf Filmfestivals in aller Welt gewonnen, unter anderem den „Best European Short Award“ beim International Fantasy Film Festival Brüssel, dem „Shocking Shorts Award“, den internationalen Filmfestival Gijón. Sie waren auch unter anderem für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert, sowie auf den Short Lists für den Academy Award und den spanischen Filmpreis Goya 2018 vertreten. Ivan arbeitet als Regisseur und Autor für Film, Fernsehen und Werbung, schreibt neben seiner filmischen Arbeit Romane und ist auch als Fotograf tätig. Ivan lebt und arbeitet in München.

Block 1: Flirteando con los géneros – Ein Flirt mit den Genres
Minor Key / Tono menor
The Circular Glance / La mirada circular

Block 2: La simbología y la puesta en escena – Symbolik und Inszenierung
Ainhoa
Die Freundin / La amiga

Block 3: La estructura dramática. Asesinando los finales cerrados – Dramaturgie und die Überwindung des geschlossenen Endes
Simones Labyrinth / El laberinto de Simone
Save
The ide / La marea

Block 4: El lenguaje cinematográfico a disposición de la historia – Die Filmsprache als Form des Erzählens
Schneckentraum / El sueño del caracol
Broccoli